Crossfit Ernährungs Tipps

Allseits beliebt unter den Crossfit Anhängern ist die ketogene Ernährung. Die Diät wird auch gern Steinzeiternährung, Paleodiät oder auch Atkins Diät genannt. Alle verzichten hier mehr oder weniger auf Kohlehydrate.

Warum Steinzeiternährung ? Unsere Körper sind genetisch eigentlich immer noch auf "Steinzeit" programmiert. Unser Körper kann zwar alles verdauen. Aber die Nebeneffekte sind uns ja bekannt: Fettleibigkeit etc. Man stellt sich einfach die Frage, was hatten die Menschen damals als Nahrungsangebot. Fleisch, Gemüse, Wurzeln, Nüsse, Beeren, Obst.

Getreibeprodukte (Kohlehydrate) kamen durch den Ackerbau erst wesentlich später.

Also Energieverbrennung nicht mehr durch Kohlehydrate (Glucose), sondern durch Fett. In der Praxis bedeutet diese Diät, daß man die Kolehydrate durch Fette ersetzt. Der Körper greift dann auch die sog. Ketogene zur Energiegewinnung zu. Eine Umstellung des Stoffwechsels dauerst je nach Körper bis zu 2 Wochen. Anfängliche Nebenerscheinungen können Verdauungsstörungen, Übelkeit und Müdigkeit sein, die aber nach wenigen Tagen vergehen.  Danach tritt genau das Gegenteil ein. Höhere Wachsamkeit , Motivation und Agilität.  Weiter läuft der Körper wie eine Fettverbrennungsmaschine, da ohne Kohlehydrate (Insulinausschüttung) der Körper auch kein Fett in die Zellen einlagern kann. Jedoch sollte man wirlich auf ausreichende Fette achten. Omega 3 Fettsäuren z.b. aus Lachsöl sind sehr hochwertig und können in Kapselform günstig gekauft werden.

Ernährungs Beispiel

Frühstück:

3 Spiegeleier mit Schinken

Mittags:

Putenschnitzel (überbacken mit Käse) mit Salat

Abends:

Rinderfilet mit Broccoli

Ernährung von Crossfit Sportlern

Neben einem gezielten Training spielt auch die Ernährung eine große Rolle bei der Beurteilung der körperlichen Fitness. Sportliche Höchstleistungen und ein gezielter Muskelaufbau verlangen vom Körper eine gute und ausgewogene Ernährung. Im Zusammenhang mit dem Training werden zwei Ernährungsformen immer wieder angesprochen.

  • Paleo Ernährung
  • Zonen Diät

Paleo Ernährung bevorzugt

Zum einen wird von vielen Anhängern der Fitnessbewegung die Paleo Ernährung praktiziert. Dabei orientiert sich die Ernährung an den Zutaten, die in der Altsteinzeit vorhanden waren. Vor allem tierische Eiweiße, wie Fleisch, Fisch, Schalentiere oder Eier, aber auch Obst, Gemüse und Kräuter werden verarbeitet. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf Nahrungsmitteln, die vor dem Anbau von Getreide und der gezielten Landwirtschaft gegessen wurden. Industriell hergestellte Lebensmittel werden vermieden und Getreide- und Milchprodukte gar nicht gegessen. Als Getränke werden nur Wasser und Tees aus Kräutern getrunken. Eine weitere Ernährungsform ist die Zonen-Diät. Dabei werden verbrauchte Kalorien durch Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett im Verhältnis 40:30:30 ersetzt. Die Methode wurde von dem Biochemiker Barry Sears entwickelt und ist zur Gewichtsreduktion und verbesserten Leistungsfähigkeit des Körpers zusammengestellt worden. Ziel ist ein ausgewogener Hormonspiegel, der das Insulin im Körper auf einem mittleren Level hält. Grundlagen sind die regelmäßige Einnahme von Mahlzeiten alle viereinhalb Stunden und die Zusammenstellung aus den drei genannten Nährstoffblöcken. Für die Anwendung der Diät ist eine genaue Kenntnis der unterschiedlichen Lebensmittel erforderlich und eine Berechnung der einzelnen Komponenten. Gerade bei der chemischen Zusammensetzung von Nahrungsmittel ist hier Fachwissen gefragt, das die normalen Anwender kaum mitbringen.

Zone Diät  - Ernährung im Crossfit

Mittlerweile wird im Crossfit immer mehr die Zone Diet favorisiert. Die Zone Diät regelt mehr das Verhältnis von Eiweiß,Fett und Kohlehydrate.  Die Tagesaufnahme an Kalorien sollte laut Zone Diät folgendermaßen verteilt sein: 30 % Eiweiß - 30 % Fette - 40% Kohlehydrate.

Genau wie bei Paleo wird in der Zone Diät, auf die Qualität der Nahrungsmittel geachtet. Vorallem wird großer Wert auf den Glykämischen Index bei den Kohlehydraten gelegt. Es werden Kohlehydrate mit hohem Glykämischen Index vermieden, um einen ausgeglichenen Insulinspiegel zu bekommen. Zucker etc. wird generell abgelehnt.
Laut Aussage der amerikanischen Crossfit Vereinigung ernähren sich alle Spitzensportler im Crossfit nach Zone. Die Qaulität der Nahrungsmittel unterscheidet sich zur Paleo Diät generell überhaupt nicht. Nach dem Motto: " Eat Clean". Was soviel bedeutet, man sollte sich an die Basic halten. Nur Nahrungsmittel zu sich nehmen, die so weit wie möglich nicht vorbehandelt sind, also noch am "natürlichsten" sind, wenn dies überhaupt noch möglich ist. Zone setzt eben nur im Verhätlnis mehr auf Kohlehydrate.

Unsere Meinung:

"Wir sind der Meinung, daß die Zonediät, mehr für Sportler geeignet ist, die bereits einen niedrigen Körperfettanteil haben, und deren Focus nicht mehr so sehr auf Gewichts/Fettreduktion liegt und wirklich täglich hart trainieren (Crossfitter etc.) und somit der Bedarf an "schneller Energie (Glycogen) " extrem hoch ist. Wer noch Bedarf an Fettreduktion hat, sollte eben weniger Kohlehydrate zu sich nehmen und somit die Paleo Diät bevorzugen. Generell wird man mit beiden Diät Formen gut zurecht kommen, da vorallem auf die Qualität der Lebensmittel Wert gelegt wird. Beide Diäten sind hoch gesund und der Körper ist perfekt versorgt. Erfolge werden sich automatisch einstellen.   "

Grundsätzliches: "Wer Müll isst, sieht auch aus wie Müll"